28. Mai 2018 05:17
Reethi Beach
Malediven Reisen



Navigation
 Themen
Startseite
Malediven Infos
Malediven Reisen
Sonstige Reisen
Digitale Fotografie
Unterwasserwelt
Artikel

 Interaktiv
Fotogalerien
Diskussionsforum
WebLinks

 Support
Suche
Gästebuch
Kontakt
News

Reiseangebote
Artikelnavigation
Artikel >> Malediven Reisen - Reethi Beach Resort >> Reisebericht Malediven - Reethi Beach Resort im Juli 2003
Reisebericht Malediven - Reethi Beach Resort im Juli 2003
Reisebericht Reethi Beach Resort - Juli 2003

Reisebericht Reethi Beach Resort - Juli 2003



Nach den üblichen Inselvergleichen haben wir uns diesmal für Reethi Beach Resort (RBR) im Baa-Atoll entschieden. Wir verbrachten dort zwei Wochen im Juli 2003.

Schon bei der Ankunft mit dem Wasserflieger hatten wir das Glück, dass der Pilot vor dem Landen zweimal RBR umkreiste. Somit konnten wir schon aus der Luft den ersten Eindruck von der Insel und des Hausriffes gewinnen.

RBR selbst ist oval, ca. 600m lang und 200m breit. An der Nordseite liegen die Wasserbungis. Alle Strandbungalows (bis auf 5 Doppelbungis) liegen an der Westseite. Es gibt Standard- und Deluxebungis. Alle Bungis haben ein großes Bett, eine kl. Sitzecke, ein Sideboard, Kühlschrank, TV, Klima und Deckenventilator. Das Badezimmer ist halboffen. Die Deluxe unterscheiden sich nur dadurch, dass diese etwas größer sind, eine zusätzliche Sitzecke haben, und vor dem Bungi hängt jeweils eine maledivische Schaukel. Die Deluxebungis stehen überwiegend einzeln, bei den Standardbungis gibt es Einzel- und Doppelbungalows. Je nach Lage und Bewuchs kann man von der kleinen Terrasse aus den Strand und das Meer sehen.

Bis auf ein kleines Stück, an der Ostseite, ist rund um die Insel ein schöner Strand. Sehr breit ist er zur Zeit an der Südseite. Von all unseren bisher besuchten Inseln hat RBR eindeutig den größten bzw. breitesten Strand. Super schön!
An der Nord- sowie Südspitze befindet sich jeweils eine kleine Beachbar.

Im Inselinneren ist der Staffbereich. Das Betreten ist für die Gäste verboten, aber zweimal wöchentlich wird eine "technical tour" angeboten, auf dieser dann ein geführter Rundgang durch diesen Bereich stattfindet. Sehr interessant.....

An der Ostseite liegen die Rezeption, die Bar, die Tauchschule, das Wassersportzentrum, das Hauptrestaurant, ein kleiner Shop, ein Arzt und das Spa-Center (Wellness). Zusätzlich gibt es noch ein Maledivisches Restaurant, ein Grillrestaurant und das Moodhu-Bar-Restaurant. Letzteres ist auf einem Steg über dem Wasser gebaut und hat 24 Stunden geöffnet. Neben dem Staffbereich im Inselinneren befindet sich noch ein Sportzentrum mit zwei Tennisplätzen und einem kleinen Pool im Außenbreich, in der Halle sind zwei Squashcourts und zwei Badmintonplätze, sowie ein Fitnessraum und eine Tischtennisplatte.

Im Hauptrestaurant werden alle Mahlzeiten in Buffetform angeboten. Das Essen dort ist sehr gut. Jeden Abend steht ein anderes "Motto" auf dem Programm (z.B. chinesisch, italienisch, etc). In den beiden anderen Restaurants gibt es Essen alla Carte. Das Moodhu-Bar-Restaurant bietet Snacks an. Es steht einem frei in welchem der drei Restaurants man abends essen möchte, allerdings wurde dies kaum von den Gästen genutzt. Der Aufschlag für das Essen ist abhängig von der Art der Verpflegung, welche vorab gebucht wurde (ÜF, HP oder VP). Unserer Meinung nach sind allerdings die Essenspreise sehr hoch!

Animation gibt es keine, jedoch wird fast jeden Abend an der Hauptbar etwas geboten, wie z.B. Krabbenrennen, Disco, Tischtennisturnier, etc. Desweiteren werden tagsüber verschiedene Ausflüge angeboten.

Das Hausriff befindet sich nur an der Westseite der Insel und ist ca. 30m entfernt. Es gibt vier durch Bojen gekennzeichnete Eingänge, wobei schon bei einsetzender Flut es überall möglich ist die Riffkante zu erreichen. Leider ist das Riffdach (an der Riffkante) in ca. 5m Tiefe, sodaß man dadurch beim Schnorcheln schon recht weit weg vom "Geschehen" ist. Das für diese Jahreszeit normale, leicht trübe Wasser kommt dann noch erschwerend hinzu. Gegenüber anderen von uns besuchten Inseln hat RBR ein mittelmäßiges Hausriff was die Fischmenge sowie die Artenvielfalt betrifft. Trotz allem hatten wir aber eine besonders tolle und seltene Begegnung am Hausriff "ein Walhai"!!! Das ist schon ein einmaliges Erlebnis..... Getaucht sind wir nicht.

Fazit:
RBR ist eine schöne und gepflegte Insel mit einem tollen Strand. Das Essen ist sehr gut, nur leider zu teuer! Das Management ist sehr bemüht um Ihre Gäste. Fast schon zuviel, denn die Atmosphäre ist dadurch recht steif. Wir können RBR absolut weiterempfehlen, nur geht der Insel durch die vielen gebotenen Aktivitäten etwas der typische Maledivenflair verloren.



Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann her damit!

Suchen
Zufalls-Fotos
Impression
Impression
Helengeli UW
Helengeli UW

Galeriebilder: 9733
Zufalls-WebLink
Biyadhoo Island Resort Maldives

Offizielle Homepage der Insel.

WebLinks: 139
Besucherstatistik
Besucher Online: 147
Heute: 1.166
Gestern: 5.626
Gesamt: 7.141.568
Ihre IP: 54.224.91.58
Online Radio
·Webradio
Seitendarstellung
wechseln zu:
Seitenaufbau: 0.19 Sekunden 19.155.978 eindeutige Besuche