20. Oktober 2017 21:44
Helengeli
Malediven Reisen



Navigation
 Themen
Startseite
Malediven Infos
Malediven Reisen
Sonstige Reisen
Digitale Fotografie
Unterwasserwelt
Artikel

 Interaktiv
Fotogalerien
Diskussionsforum
WebLinks

 Support
Suche
Gästebuch
Kontakt
News

Reiseangebote
Artikelnavigation
Artikel >> Malediven Reisen - Helengeli >> Reisebericht Malediven - Helengeli im März 2003
Reisebericht Malediven - Helengeli im März 2003
Reisebericht Helengeli - März 2003

Reisebericht Helengeli - März 2003



Diesmal ist unsere Wahl auf Helengeli gefallen. Wir verbrachten dort zwei wunderschöne Wochen Anfang März 2003. Da wir schon mehrmals auf den Malediven waren, fällt uns die Inselwahl immer schwerer. Für Helengeli haben wir uns dann aufgrund des tollen Hausriffs und einiger Reiseberichte entschieden. Auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier absolut!

Insel:

Die Insel selbst liegt schräg zum Außenriff und ist ca. 800m lang und zwischen 50-100m breit. Im östlichen Teil der Insel liegt der Staff-Bereich. Dieser nimmt ca. 1/3 der Insel ein. In diesem Bereich ist auch kein Strand, sondern nur Korallenschutt, wegen der Außenrifflage. 
Ansonsten ist Helengeli mit einem schönen Sandstrand umgeben. An der Westspritze ist eine wunderschöne Sandbank! Helengeli hat seine eigene Inselzeit. Dies bedeutet plus eine Stunde gegenüber der offiziellen Malezeit.

Zimmer:
Die Doppelbungis sind gleichmäßig, leicht zurück gesetzt vom Strand, auf der Insel verteilt. Je nach Bewuchs vor dem Bungi hat man mehr oder weniger freie Sicht auf's Meer. Nach unserem Geschmack liegen die Bungalows Nr. 1-2, 11-12 (Nordseite), 45-50 (Südseite) am Besten.
Die Bungis selbst sind einfach aber nett eingerichtet, sauber, und verfügen über ein schönes halboffenes Bad. Handtücher und Bettlaken werden jeden zweiten Tag gewechselt. An der Rezeption erhält man kostenfrei Strandtücher.
Die Nordseite der Insel befinden wir als die etwas bessere, da hier der Strand etwas breiter und durchgängig ist (nicht vom Bootssteg unterbrochen). Auch der Wind kommt überwiegend aus nördlicher Richtung.

Essen:
Restaurant, Bar, Rezeption, Lobby und Shop liegen alle in Strandnähe zentral zusammen. Außer im Restaurant ist überall Sandboden.
Nun zum umstrittenen Thema, dem Essen! Die Auswahl ist begrenzt, aber das Essen selbst ist gut!! Morgens und mittags gibt es immer Buffet. Abends entweder Menue-Wahl (Fisch oder Fleisch) oder Strandbuffet (herrlich).

Hausriff:
Das Hausriff ist ca. 30-80m entfernt. Es gibt sechs gut markierte Einstiege sowie den Bootssteg. Am östlichen Bereich der Insel (Staffbereich) darf aufgrund der Strömungen nicht geschnorchelt werden. Das Hausriff hat uns sehr gut gefallen. Es fällt ca. 30m senkrecht rund um die Insel ab und ist sehr fischreich, allerdings wenig Großfische, was uns aufgrund der Außenrifflage etwas wunderte. Einige Schwärme mit teilweise hunderten von Fischen sind immer da, oft auch an den gleichen Stellen. Fast bei jedem Schnorchelgang haben wir mindestens einen Napoleon gesehen! Auch Schildkröten waren oft zu sehen.

Fazit:
Wir haben zwei wunderschöne Wochen auf Helengeli verbracht und können die Insel absolut zu diesem Preis- Leistungsverhältnis weiterempfehlen.



Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann her damit!

Suchen
Zufalls-Fotos
Angaga UW
Angaga UW
Dubai
Dubai

Galeriebilder: 9733
Zufalls-WebLink
Mirihi Island Resort

Offizielle Homepage der Insel.

WebLinks: 139
Besucherstatistik
Besucher Online: 39
Heute: 1.105
Gestern: 1.215
Gesamt: 6.814.372
Ihre IP: 54.225.47.94
Online Radio
·Webradio
Seitendarstellung
wechseln zu:
Seitenaufbau: 0.27 Sekunden 16.852.134 eindeutige Besuche